35 Jahre Tschernobyl

Gedenken an den 35. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe

Jedes Jahr, am Tag des Gedenkens an die Tschernobyl-Tragödie, am 26. April überlassen wir einen Kranz dem Fluss West-Dwina, um derer zu gedenken, die nicht mehr bei uns sind, und nach einer Schweigeminute werden die Namen der bereits verschiedenen Mitglieder verlesen„.
Nadeshda M. Zhurowa – „Tschernobyl unser Leid


Im Rayon Kulturhaus in Polozk fand ein Konzert zum Gedenken an die Tschernobylkatastrophe statt. Während des Konzerts wurden Videofilme der Katastrophe eingeblendet. Auch ein Grußwort von Elvira Müller und Hubert Weiß (ab 15:30 siehe nebenstehendes Video) wurde übertragen.

Virtuelle Veranstaltung zum 35. Jahrestag der Reaktorkatastrope

Erst nachdem Sie das Video starten, wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt – siehe Datenschutzerklärung.

Anschließend konnten Elvira und Hubert sich virtuell mit mehreren Vereinsmitgliedern von Tschernobyl-Echo, unserer Partnerorganisation, unterhalten. Sie wurden gebeten, herzliche Grüße an die Freunde in Friedrichshafen weiterzuleiten.


Website – russisch – deutsch – Freundeskreis Polozk e.V. (freundeskreis-polozk.de)

Presseartikel TUT.BY:
Heute sind 35 Jahre seit der Katastrophe von Tschernobyl vergangen: Was waren die Folgen des Unfalls und was hat sich in dieser Zeit geändert?

Presseartikel TUT.BY
Geschichten von belarussischen „Kindern von Tschernobyl“, die nach dem Unfall um die Welt zu den Familien anderer Menschen flogen.

Presseartikel TUT.BY
„Sie wussten nicht, was sie fürchten sollten.“