Reise nach Polozk 2019

Traditioneller Besuch in unserer belarussischen Partnerstadt Polozk.

Bericht von Günther Suchantke

Wie jedes Jahr reiste eine Gruppe des Freundeskreises Polozk nach Belarus um die Partnerstadt von Friedrichshafen zu besuchen.
Wir flogen von Zürich über Kiev nach Minsk. Am nächsten Tag erfreuten unsere Polozker Freundinnen uns mit einer deutschsprachigen Stadtführung durch Minsk, die uns sehr beeindruckte und die Schönheit dieser Hauptstadt aufzeigte.

Anschließend besuchten wir den Maschinenbaubetrieb BELAZ, der für die Produktion riesiger Transporter Motoren der MTU Friedrichshafen einbaut.

Auf dem Wege nach Polozk gab es Gelegenheit die Gedenkstätte „Proryv“ in Uschatsche (in der Nähe von Polozk) zu besuchen.


In Polozk wurden wir schon sehnsüchtig am späten Abend erwartet und herzlich mit vielen Umarmungen begrüßt. Natürlich brachten wir im schweren Gepäck liebe Grüße aus Friedrichshafen, Patengelder und viele gute Wünsche mit.

Wir konnten uns am nächsten Tag auch über den Baufortschritt der Gedenkstätte „Urotschishsche Peski“ informieren.

Mit großer Freude konnten wir den Bicycle Club Wersta aus Polozk an unserem Hotel begrüßen um neue Kontakte „Polozk- Friedrichshafen“ im sportlichen Sektor zu knüpfen.

Beim Treffen mit der Union der belarussischen Frauen, dem Verein „Strumok“ und dem Verein „Echo von Tschernobyl“ wurden die Patengelder und Briefe von Freunden übergeben.

Im Gespräch mit Fachkräften des Polozker Korrektionszentrums, der Kinderpoliklinik und den Vertretern des Bildungswesens wurde uns über autistische Kinder berichtet und darüber, dass hier momentan eine starke Dynamik herrscht und die Notwendigkeit einer Tageseinrichtung besteht.

Aus dem Gespräch mit dem Oberbürgermeister Herrn N.N. Schewtschuk im Polozker Rathaus ergab sich eine neue Projektidee, die bis Herbst noch ausführlich beraten werden muss.

Unvergessliche Erlebnisse hatten wir mit unseren Freunden bei gutem Essen, Spaß, Herzlichkeit und interessanten Gesprächen, auch ein Besuch in der Schule Nr.16 stand auf dem Programm. Unsere Schüler aus Schnetzenhausen spendeten acht gebrauchte Schulranzen, die an bedürftige Kinder verteilt wurden.

Bei einem festlichen Essen anlässlich des Geburtstags der ältesten Stadt in Belarus, Polozk, wurden von allen Städtepartnerschaften, darunter auch Friedrichshafen und der Freundeskreis Polozk e.V. Glückwünsche an den Oberbürgermeister und die Stadt übergeben. Anschließend wurde auf Einladung der Stadt Polozk im Hotel Dvina weitergefeiert. Ein Highlight waren die Veranstaltungen am Platz der Freiheit mit einem Superprogramm und einem Konzert zu dem wir eingeladen wurden.

Natürlich durfte auch ein Abend am See mit Banja, Gitarre und Schaschlik und ein festlicher Abschiedsabend nicht fehlen um die langjährige Freundschaft zu pflegen.

Mit vielen guten Wünschen und lieben Grüßen an die Bürger und Freunde in Friedrichshafen und dem Versprechen und die Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, traten wir nach einer Woche ein wenig traurig unsere Heimreise an den Bodensee an.

Getagged mit: